Der Vorsitzende der Polizeigewerkschaft GdP in Mannheim, Thomas Mohr, hat der Stuttgarter Polizeiführung und dem grünen Oberbürgermeister Kuhn widersprochen und die Sichtweise der AfD auf die schweren Ausschreitungen in Stuttgart bestätigt (Link siehe unten): Die beispiellosen Krawalle seien, so die Einsatzkräfte vor Ort, von „überwiegend migrantischen Jugendlichen, Heranwachsenden, aber auch Erwachsenen“ ausgegangen. Die politisch korrekte Sprachregelung, die Urheber der Gewalt seien Angehörige der „Party- und Eventszene“, passte von Anfang an nicht zu den Aufnahmen (siehe Bild) und wird von Herrn Mohr völlig zu Recht als „Verharmlosung des Grundproblems“ kritisiert! Derartige Ignoranz hilft nur den Gewalttätern, den sich aus der Verantwortung stehlenden Altparteien und schafft nur noch größere Probleme in der Zukunft! 

Die Randalierer, die unser Land und unsere Werte verachten, müssen mit aller Härte des Gesetzes bestraft werden – und Innenminister Seehofer zu seinem Wort stehen, die sogenannte Journalistin der taz anzuzeigen. Mit objektiver Berichterstattung haben die unerträglichen Diffamierungskampagnen gegen unsere Ordnungshüter schon lange nicht mehr zu tun! Ich erinnere an seine Worte „Eine Enthemmung der Worte führt unweigerlich zu einer Enthemmung der Taten und zu Gewaltexzessen, genauso wie wir es jetzt gesehen haben.“ #Bernhard

Ich möchte eine treffende Passage aus dem Beitrag von Herrn Mohr zitieren: „Wir brauchen von der Politik keine Lippenbekenntnisse, sondern es müssen endlich Taten folgen. Die Polizei kann gesellschaftliche Probleme nicht alleine lösen. Seit Jahren stelle ich fest, dass uns, der Gesellschaft, womöglich viele junge Männer, die in Deutschland geboren sind und einen Migrationshintergrund haben, die überwiegend in einer “virtuellen Parallelwelt” (sozialen Netzwerken) leben, entgleiten. Die kein Benehmen haben, keinen Respekt gegenüber ihren Mitmenschen haben, staatliche Institutionen verhöhnen und lächerlich machen, fremdes Eigentum mutwillig zerstören und explosiv in der Gruppe gewaltbereit sind.“

Vor unseren Augen scheitert gerade die multikulturelle Utopie endgültig an der Realität! Bereits vor zehn Jahren hat Thilo Sarrazin mit seinem Buch „Deutschland schafft sich ab“ die Altparteien wachzurütteln versucht. Stuttgarter Zustände entstehen nicht von heute auf morgen, sondern entwickeln sich auf dem Nährboden linksgrüner Ideologie. Nur harte Strafen und ein grundsätzlicher Kurswechsel in der Migrations- und Sicherheitspolitik können etwas ändern. Wir kämpfen für eine Veränderung in diesem Land! Die #AfD steht zu unserer Polizei!

https://www.facebook.com/GdPVorsitzenderMannheim/posts/3161461727253708?__tn__=K-R

https://www.focus.de/politik/deutschland/angespitzt/angespitzt-kolumne-von-ulrich-reitz-in-stuttgart-randalierte-keine-party-und-eventszene-sondern-ein-mob_id_12131041.html