Ein paar Gedanken zum aktuellen Macht-Theaterspiel in Berlin und München.

Nichts Neues: Diese Frau ist schlicht der Horror! Was sie Deutschland bis dato angetan hat-, welche nachhaltigen Schäden sie durch viele grundsätzlich falsche Entscheidungen auf multiplen Politikfeldern angerichtet hat, können wir heute noch gar nicht beziffern. Neben den echten, ganz realen Toten, die wir als Folge ihrer Politik zu beklagen haben. Man kann nicht sagen, dass es nicht Politiker gegeben hat, die gegen Merkel aufbegehrt haben. Letztlich aber muss man konstatieren, dass Merkel im Verlaufe der Jahre ein extrem loyales großes Unterstützer-Umfeld in Politik und Medien um sich geschart hat. Finanziell und mit Posten gut ausgestattet oder ideologisch verblendet, folgen die ihr bis zum bitteren Ende. Und auch wenn ihr Stuhl mittlerweile gehörig wackelt, so hält sie sich noch und viele ihrer Mannen zu ihr.

Seehofer ist nun endlich an der Stelle, an der er tatsächlich etwas bewegen könnte. Unterstellen wir einmal, dass er am Ende seiner politischen Karriere nicht als der dastehen will, der das BAMF nicht unter Kontrolle bekommen hat, seine Agenda in der Migrationspolitik nicht durchsetzen konnte, sondern stattdessen weiterhin den Heißluft-Horst unter Merkel geben musste-, auf dem Hintergrund ist die Frage nach der Abweisung von bereits in anderen EU-Staaten registrierten Migranten eine Frage des Prinzips. Eine Machtprobe. Für Merkel wäre ein Zugeständnis an ihn ein Eingeständnis darüber, dass ihre Strategie mit Blick auf Europa nicht aufgegangen ist. Gesichtsverlust. Und so zieht die Patin eiskalt wieder ihre Strippen. Vermutlich bis in die CSU hinein. Denn würden die CSU´ler geschlossen hinter ihrem Horst stehen, könnte sich die CSU nun auch geschlossen gegen Merkel stellen und es auf einen Koalitionsbruch ankommen lassen. Aber bekanntlich ist das nicht geschehen. Stattdessen steht der Horst bereits mit einer dicken Schlinge um den Hals auf dem politischen Höckerchen-, wild hin und her balancierend. Und die Frage ist eigentlich nur noch: Wer stößt das Höckerchen um? Jemand aus den eigenen Reihen oder er selbst? Kamikaze oder von der Patin initiiert. Merkel steht in diesem Bild hinter einem Reigen aus CDU und CSU-Politikern-, ein paar Grüne sind auch dabei, mit zur Raute geformten Händen im Halbschatten im Hintergrund. Sie würde sich nie selbst die Finger schmutzig machen. Vielleicht hätte sie dabei einen ähnlichen Blick, wie auf dem Bild dieses Postings.

Das Credo der Stunde lautet: Geduld. Lasst sie sich selbst vernichten. Ob ein Weiter so ohne Seehofer oder vorgezogene Neuwahlen, AfD wirkt und wird gestärkt aus dieser schwersten Prüfung Deutschlands nach 1949 hervorgehen. Das ist so sicher wie der Untergang dieser Patin!

#AfDwirkt

„Seehofer Rücktritt oder nicht – wen kümmert das noch?“
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/seehofer-ruecktritt-oder-nicht-wen-kuemmert-das-noch/

„Zehn Merkel-Opfer“
https://www.n-tv.de/politik/dossier/Kohl-Merz-und-die-SPD-article816749.html

Schwerste-Pruefung