Seit Beginn der Energiekrise fordern wir als AfD-Bundestagsfraktion im Bundestag die temporäre Aussetzung bzw. Absenkung der Mehrwertsteuer auf Energie. Am Donnerstag hat Bundeskanzler Scholz die Absenkung der Mehrwertsteuer von 19 auf 7 Prozent bekanntgegeben. Diese gilt aber nur für Gas und ist bis zum 31. März 2024 befristet.
Endlich greift die Bundesregierung eine Forderung auf, welche die AfD-Fraktion seit vielen Monaten vehement stellt. Denn die Absenkung der Mehrwertsteuer auf Gas ist längst überfällig. Doch die ganze Gasumlage ist unverschämt sowie generell die hausgemachte „Energiekrise“!
Als AfD-Fraktion fordern wir deshalb weiterhin die Absenkung der Mehrwertsteuer auch auf andere Energieträger, also auch für Öl und Sprit. Zudem kämpfen wir dafür, dass die deutsche CO2-Steuer abgeschafft wird und alle sonstigen Energie-Steuern auf den Prüfstand kommen.