+++ Gedenken der Opfer vom Terroranschlag am Berliner Breitscheidplatz +++

Die Kanzlerin kümmert sich gern um die ganze Welt. Afrika muss gerettet werden. Fluchtursachen bekämpft. Migranten sollen jetzt per Pakt ungehindert die deutschen Sozialsysteme plündern dürfen. Und europäische Banken werden eh schon mit Sicherheiten aus Deutschland gerettet. Für den Rest der Welt wird gesorgt. Und was ist mit dem Wohle des eigenen Volkes? Noch immer hat sich Merkel nicht zu einer Mitverantwortung für die Toten vom Breitscheidplatz bekannt! Diese fortgesetzte Ignoranz ist eine Schande! Ihre politischen Weichenstellungen führten glasklar dazu, dass es Dutzende Verletzte und Tote in Deutschland gab und gibt. Wir eilen von einem Terroranschlag, einer Messertötung und Vergewaltigung zur nächsten. Diese Frau aber lässt sich stattdessen auf dem CDU-Parteitag zuletzt noch feiern. Eigentlich ein Skandal!

Und so bleibt zunächst nur das Erinnern und die Hoffnung, dass diese Frau und die weiteren Mitverantwortlichen irgendwann einmal werden Rechenschaft ablegen müssen.

Zwei Jahre ist es her. Wir erinnern uns der Opfer vom Breitscheidplatz vor zwei Jahren.

 

„Das hat bei mir größte Wut auf die Politik ausgelöst“

Sie sind sehr bemüht in der Aufklärung. Mit der Zeit sind mir erst die Regeln geläufig worden, die hinter so einem Ausschuss stecken. Ich habe den Eindruck, dass der Ausschuss sehr eng untereinander arbeitet. Ich habe mit den Fraktionen einzeln gesprochen und ihnen erzählt, was mir als Angehörige wichtig ist.