Regierungssprecher Steffen #Seibert war sich kurz nach den Ausschreitungen in der sächsischen Metropole sicher: „Solche #Zusammenrottungen, #Hetzjagden auf #Menschen anderen Aussehens, anderer Herkunft oder der Versuch, #Hass auf den Straßen zu verbreiten, das nehmen wir nicht hin“, hatte er gesagt.

Sachsens #Ministerpräsident Michael #Kretschmer (CDU) widersprach der Aussage am Mittwoch in einer Regierungserklärung im Landtag: „Klar ist: #Es #gab #keinen #Mob, #keine #Hetzjagd und #keine #Pogrome“, stellte er klar und übte damit Kritik auch an einem Teil der Berichterstattung.