Der Bundesrechnungshof hat in einem Gutachten erneut ein vernichtendes Urteil über die Energiewende der Bundesregierung gefällt: „Die Bundesregierung steuert den Transformationsprozeß weiterhin unzureichend. Das gefährdet eine sichere und bezahlbare Stromversorgung“, warnte der Präsident des Bundesrechnungshofes, Kay Scheller. Und weiter: „Ob Bürger und Wirtschaft künftig verläßlich mit Strom versorgt werden, unterliegt Risiken, die die Bundesregierung nicht vollständig im Blick hat.“ So wurden die Auswirkungen des Kohleausstiegs, der neuen Pläne zur Wasserstoffgewinnung und des stockenden Netzausbaus nicht ausreichend berücksichtigt. Dies gefährde auch die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands. Damit bestätigt der Bundesrechnungshof, wovor die AfD schon lange gewarnt hat.

Die völlig verkorkste Energiewende ist ein mustergültiges Beispiel ideologisch verblendeter und wirtschaftsfeindlicher Politik. Deutsche Privathaushalte leiden schon jetzt unter den höchsten Strompreisen Europas. Die Subventionierung ineffizienter, instabiler Energieerzeugung wie Solar-und Windenergie belastet die Bürger gleich mehrfach – neben den Abgaben im Strompreis, aus denen die Subventionen bezahlt werden, durch Verlagerung beziehungsweise Schließung wertschöpfender Betriebe aus Deutschland und durch ein erhöhtes Risiko von Blackouts, bedingt durch die wetterabhängige Stromerzeugung aus Wind und Sonne. Man kann nicht den Atom- und Kohleausstieg erzwingen, ohne sicheren Ersatz parat zu haben.

Die Fortsetzung und Verschärfung der ideologiegetriebenen Energiewende in Zeiten wirtschaftlichen Einbruchs zeugt von völliger Verantwortungslosigkeit. Denn gerade in der Corona-Krise mit ihren ökonomischen Verwerfungen darf die Volkswirtschaft nicht zusätzlich belastet, sondern muss die Regierung ihre unsoziale, wirtschafts- und arbeitsplatzfeindliche Politik endlich stoppen. Die Energiepreise müssen wieder auf ein wettbewerbsfähiges Niveau gebracht werden, um den Wirtschaftsstandortfaktor Deutschland international konkurrenzfähig zu machen. Deshalb sind alle die Wirtschaft und die Bürger belastenden Energiegesetze sofort abzuschaffen – die ökosozialistische Energiewende muss beendet werden!

https://www.welt.de/wirtschaft/article229449033/Energieversorgung-Bundesrechnungshof-warnt-vor-Stromluecke.html
https://jungefreiheit.de/wirtschaft/2021/bundesrechnungshof-wirtschaftsministerium-energiewende/