„Um die Klimaschutz-Versprechen einzuhalten, erwägt die Bundesregierung jetzt eine CO2-Steuer auf Benzin und Heizöl. Diese Steuer wäre jedoch ein weiterer Schritt zur sozialen Spaltung der Gesellschaft! Noch nie war die Steuerlast höher, und diese geplante CO2-Steuer ist nichts anderes als ein Deckmäntelchen, um Bürger noch mehr abzuzocken! Nach den Diesel-Fahrverboten werden wieder Pendler und Familien, die auf ihr Auto angewiesen sind, bestraft“, so Marc Bernhard, Sprecher der AfD-Landesgruppe Baden-Württemberg im Bundestag, der endlich eine Entlastung der Bürger fordert.

Bernhard, Mitglied im Umweltausschuss: „Die Klima-Hysterie nimmt in diesem Land bizarre Züge an. Jetzt scheint die Bundesregierung auf der Suche nach neuen lukrativen Abschöpfquellen mit der geplanten CO2-Steuer fündig geworden zu sein. Natürlich im Namen des Umweltschutzes! ‚Klimaschädliche‘ Aktivitäten sollen bestraft werden, mit anderen Worten: Autofahrer sollen in Deutschland noch mehr gegängelt und zur Kasse gebeten werden! Die Verlierer werden wie immer die einkommensschwächeren Haushalte sein, die schon jetzt aufgrund hoher Mieten und knappen Wohnraums in den Städten in das Umland verdrängt wurden. Wie diese Menschen zur Arbeit und die Kinder zur Schule kommen, scheint die ideologisch verblendeten Politiker nicht zu interessieren!

Schon jetzt liegt Deutschland im EU-Vergleich beim Griff ins Portemonnaie der Autofahrer an der Spitze: Laut dem ACEA „2019“-Tax Guide zahlten die Autofahrer hierzulande 2018 fast 100 Milliarden Euro Steuern. Fakt ist: Der Staat hat den Bürgern noch nie so viele Steuern abgepresst wie heute, und es ist kein Ende abzusehen. Neben Diesel-Fahrverboten und den hohen Benzin- und Heizölpreisen wird eine weitere Belastung für die Menschen dieses Landes erwägt, um Klimaschutz-Versprechen einhalten zu können.

Die Regierung handelt verantwortungslos! Es sind leere Versprechen, dass den Menschen mit niedrigen und mittleren Einkommen das Geld aus den CO2-Einnahmen wieder zurückgezahlt werden soll. Hätte die Bundesregierung irgendein Interesse daran, wie diese Menschen ihren Alltag meistern, dann hätte sie die sinnlosen Diesel-Fahrverbote in Städten wie Stuttgart längst wieder abgeschafft!

Es ist ungeklärt, welche Rolle der Mensch beim Klimawandelt spielt. Aber welche Rolle die grüne Klima-Hysterie spielt, ist eindeutig: Das Ende der Automobilindustrie und damit auch unseres Wohlstands!“