Heute verweise ich auf einen sehr lesenswerten Artikel. In diesem wird ausführlich erläutert, wie die SPD ihre Werte verrät. Um nicht zu viel vorwegzunehmen, nur kurze Auszüge: „Wo ‚SPD‘ draufsteht, ist heute so etwas wie ‚SED ohne Mauer, Stacheldraht, Schießbefehl‘.“ Und weiter: „In dieser Woche verletzte die SPD nun auch (…) eklatant das Recht auf die Meinungsfreiheit.“ Weiter wird die Zerstörung früherer Grundsätze der SPD angeklagt und konstatiert, die Partei würde „Freiheit nur für sich selbst beanspruchen und ihre Kritiker repressiv behandeln“.

Diese harten Aussagen stammen von Gunter Weißgerber, langjährigem Sprecher der sächsischen SPD-Landesgruppe im Deutschen Bundestag und Mitbegründer der Leipziger SPD, der gestern aus der SPD austrat. Das ist vielleicht nicht bemerkenswert. Was erwähnenswert ist, wie er seinen Schritt begründet: Lesen Sie den Artikel auf seiner Webseite mit dem Titel: „Das Maß ist voll!“.

https://www.weissgerber-freiheit.de/2019/02/07/das-ma%C3%9F-ist-voll-ich-trete-aus-der-spd-aus/