Neun Jahre AfD: Sauerstoff für unsere Demokratie!
Was wäre passiert, wenn heute vor neun Jahren der Gründungsparteitag der Alternative für Deutschland in Berlin nicht stattgefunden hätte? Wie sähe unser Bundestag aus, ohne eine wirkliche Opposition? Ohne unseren starken Gegenwind hätten Lauterbach & Kollegen ihr Unrecht vollendet und ganz Deutschland per Corona-Impfzwang verfassungswidrig an die Nadel getrieben.
Ohne unsere Reden, Kampagnen, Infostände und die bundesweite Arbeit in unzähligen kommunalen Gremien wäre unsere Demokratie am Einheitsbrei und der Einheitsmeinung des scheinbar alternativlosen Altparteienkartells erstickt.
Seit unserer Gründung haben wir stets für Freiheit, Recht und Sicherheit gekämpft, wir sind die einzigen Verteidiger unseres Grundgesetzes. Bis heute hat es sich immer wieder bestätigt, wie sehr die AfD täglich gebraucht wird, da die ehemaligen Volksparteien und Politiker sich vom Nationalstaat, von Familien und vom normalen Bürger immer weiter entfernt haben.
Auch die CDU hat unser Land längst aufgeben. Gerade die Partei, die die letzten Jahrzehnte für die fatale Abrisspolitik verantwortlich war, kapituliert nun unter Friedrich Merz, der in der ARD belämmert feststellt, „wir“ hätten „den Höhepunkt unseres Wohlstandes hinter uns.“ Das „wir“ kann sich nur auf die Bürger beziehen. Als Millionär braucht sich Herr Merz um seinen persönlichen Wohlstand sicher keine Sorgen zu machen.
Er wurde von der Moderatorin gefragt, ob er den Bürgern etwa durch Senkung von Steuern helfen würde, die enorme Inflation zu überstehen; seine Antwort eine kaltschnäuzige Frechheit: „man könne nicht jeden Schaden und nicht jede Teuerung durch staatliche Mittel ausgleichen.“ Dabei würde es schon reichen, wenn „der Staat“, bzw. „die Regierung“ aufhören würde massiven Schaden zu verursachen, dann muss sie auch nichts mehr „ausgleichen“.
Nicht der Markt hat versagt, sondern die Regierung hat abgezockt!
Mit der Energiesteuer, Ökosteuer, EEG-Umlage, Gassteuer, Mineralölsteuer, Stromsteuer, CO2-Steuer und so weiter, werden den Bürgern immer neue und höhere Belastungen aufgedrückt. Die einzige nachhaltige Lösung besteht darin, der Steuer-Wahnsinn endlich zu stoppen! Eine solche Entlastung ist finanzierbar – wenn man auf ideologische Experimente wie Massen-Einwanderung, „Energiewende“ und Gender-Quatsch verzichtet. Die Verarmung breiter Bevölkerungsschichten kann abgewendet werden.
Wir werden nicht lockerlassen und weiterhin dafür kämpfen, dass endlich wieder Politik für unser Land und unsere Bürger gemacht wird.