Eurokrise, Flüchtlingskrise, Wohnungskrise, Rentenkrise und nun auch wieder Wirtschaftskrise! All das fällt in die Amtszeit der angeblich „besten Kanzlerin aller Zeiten“. Während sich die CDU in den Wahlkämpfen noch mit Sprüchen aus der merkelschen Parallelwelt brüstete („Für ein Deutschland in dem wir gut und gerne leben“), weisen die Fakten mal wieder auf eine harte Bodenlandung zurück in die Realität hin: Die Industrieaufträge brechen massiv ein, die Wirtschaftsaussichten sind so schlecht wie seit acht Jahren nicht mehr und die deutsche Wirtschaft schrumpft gegenwärtig auf -0,1 %. Die einstige „Lokomotive Europas“ wird nun zum „Schlusslicht Europas“, bzw. des Euroraumes. Wir dürfen nicht länger zulassen, dass uns der tägliche Hype um die Medienprodukte Greta Thunberg oder Carola Rackete die Sicht auf die drängenden Probleme unserer Zeit vernebelt. Deutschland braucht die Wende! Sofort!

Ökonomische (und damit auch verbundene ökologische) Prosperität erlangt eine Gesellschaft nicht durch infantile Klimahysterie, Gendertoiletten oder durch wahnwitzige, grenzenlose und von Hypermoral getriebener Migrationspolitik. Und auch nicht durch alchemistische Zauberkästen der europäischen Zentralbank, deren fatale Auswirkungen wir gerade an unserer künstlichen Weichwährung spüren. Unseren Wohlstand sichern wir durch klaren Fokus auf das, was uns ursprünglich stark gemacht hat: Erstklassige Bildung, Innovationsförderung in Schlüsselindustrien, Anwerbung von wirklichen Fachkräften sowie einen starken und zuverlässigen Rechtsstaat.

Dass sich die Altparteien über die letzten Jahrzehnte mehr um utopische und fragwürdige gesellschaftspolitische Experimente gekümmert haben, statt die Tragfähigkeit unserer Volkswirtschaft zu sichern, das wird sich bei der jetzt anstehenden Rezession bitter rächen.

Es wird allerhöchste Zeit das Ruder herumzureißen. Bei den kommenden Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen gibt es die reelle Chance, die AfD zur stärksten Partei zu wählen – weitere Bundesländer werden folgen! Es wird allerhöchste Zeit für einen Machtwechsel! #Bernhard

https://www.welt.de/wirtschaft/article198507393/BIP-sinkt-um-0-1-Prozent-Jetzt-ist-Deutschland-das-oekonomische-Schlusslicht-der-Euro-Zone.html