Während über weitere #Steuererhöhungen debattiert wird – ich denke insbesondere an die geplante #CO2-Steuer – verschwendet der Staat durch eine verfehlte Asylpolitik Millionen an öffentlichen Geldern. Bestes Beispiel Berlin: Hier soll das erst im Oktober 2017 von sogenannten Flüchtlingen bewohnte Containerdorf im Stadtteil Pankow wieder abgerissen werden (die Baugenehmigung läuft Ende Juli aus). Die Asylbewerber werden dann in neu errichteten und noch teureren Modul-Bauten und regulären Wohnungen untergebracht.

Kosten dieses nur für anderthalb Jahre genutzten sogenannten Tempohome mit 500 Plätzen: rund 14,5 Millionen Euro. Teilt man diese Zahl durch die fast 95.000 Übernachtungen, so kommt man auf eine Summe von über 150 Euro pro Nacht. Damit bleiben die Kosten über den 20 bis 30 Euro, die als Ziel für einen Platz angestrebt wurden.

Das ist ein typischer Fall von #Steuerverschwendung und eine Schande: während die Bürger immer mehr abgezockt werden, kommt es durch die unkontrollierte Masseneinwanderung zu einer Kostenspirale, deren Ende nicht abzusehen ist.  Zeit für die #AfD!

https://www.morgenpost.de/berlin/article217038105/Fluechtlinge-in-Berlin-Wohn-Container-so-teuer-wie-Luxushotel.html