„Merkel will die Deutschen mit „Nudging“ erziehen. Mit Strategien aus der Verhaltensforschung will Kanzlerin Merkel die Deutschen zu Musterbürgern machen. Kritiker halten das sogenannte „Nudging“ für eine hinterhältige Form der Gängelei.“, so das Echo vor 4 Jahren bei einer Stellenausschreibung im Bundeskanzleramt. Scheinbar ist die Strategie zumindest in Teilen aufgegangen: Unzählige Wirrköpfe und Klimafanatiker streiken regelmäßig, legen Straßen, Gesellschaft und das Land lahm und betteln förmlich darum, mit noch mehr Bürokratie und noch höheren Steuern belastet zu werden! Und so kam wie es kommen musste: Das Klimapaket wurde vom Bundestag durchgewunken und presst den Bürgern noch mehr Geld aus der Tasche. Nicht die Steuerzahler und Wähler gehören von Psychologen und Verhaltensforschern gegängelt, sondern die komplette Bundesregierung gehört auf die Couch! #Bernhard

Begleitet wurde die orchestrierte Panikmache punktuell von einer dienlichen Hofberichterstattung, wie jetzt auch im Blog „Achse des Guten“ (siehe unten stehender Link) unter der pointierten Überschrift „Der Planet kippt just in time“ beschrieben wird. Es handelt sich wohl um ein seit vielen Jahren durchgeplante bewusste Panikmache, „zufälligerweise“ immer pünktlich zu einer Klimakonferenz. Der Autor listet in chronologischer Reihenfolge auf, dass Forscher des Potsdamer Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) in den Jahren 2016 bis 2018 jeweils im Vorfeld der Klimakonferenzen „immer neue und immer schlimmere“ Erkenntnisse zum Zustand unserer Erde und „Kipppunkte“, also Risiken, feststellten. 

So hat PIK-Direktor Hans Joachim Schellnhuber rechtzeitig zur kommenden Klimakonferenz in Madrid im Dezember wieder einen solchen „Kipppunkt“ entdeckt. Im Fachblatt „Nature“ (Link siehe unten) warnt er vor einem „planetaren Notfallzustand“ und einem „unheilvollen Weg in die Erwärmung“, der mit Kippunkten „gepflastert“ sei. Einige seien schon überschritten.

Unser aller Untergang ließe sich demnach nicht mehr aufhalten. Da haben wir ja ein „Glück“, dass auch das Europaparlament in Straßburg jetzt den Klima- und Umweltnotfall ausgerufen hat. Nicht, dass sich für die Parlamentarier etwas ändern wird – sie werden weiterhin hin- und herfliegen und in klimatisierten Büros arbeiten. Diese Resolution zieht wohl darauf, eine rechtliche Grundlage zu schaffen, um leichter demokratische Rechte einschränken zu können. Notstandsverordnungen waren immer wieder in der Geschichte, so auch 1933, ein willkommenes Instrument der Regierung um ungehindert seine Macht auszubauen.

Der geistige Vater des Stupser-Ansatzes „Nudging“, Professor Cass Sunstein, schwärmte: „Es geht um einen völlig neuen politischen Ansatz. Man kann auch ohne Gesetze und Verordnungen seine Ziele erreichen“. Und er betonte, dass Nudging ein sehr erfolgreiches Instrument sein könne, um das Glück der Bürger zu steigern.“ Als ob Ablasshandel und Gängelei den Weg zu Freiheit und Glück weisen würden!

Ich wüsste da einen Weg, der Millionen von Mitbürgern und Wählern in unserem Land viel schneller zum Glück verhelfen könnte: Frau Merkels sofortiger Rücktritt!

Artikel aus Blog „Achse des Guten“:

https://www.achgut.com/artikel/der_planet_kippt_just_in_time

Artikel in Fachzeitschrift „Nature“:

https://www.nature.com/articles/d41586-019-03595-0

Artikel in der „Welt“ zum Nudging:

https://www.welt.de/wirtschaft/article138326984/Merkel-will-die-Deutschen-durch-Nudging-erziehen.html