In Deutschland sollen im Jahr 2022 alle Kernkraftwerke abgeschaltet sein. Weiterhin soll bis zum Jahr 2038 schrittweise aus der Kohleverstromung ausgestiegen werden. Mit jedem abgeschalteten konventionellen Kraftwerk steigt die Gefahr eines großflächigen und mehrtägigen Stromausfalls!

Über dieses völlig unverantwortliche energiepolitisches Himmelfahrtskommando der Bundesregierung schüttelt das Ausland schon lange nur noch den Kopf! #bernhard

Frankreich geht, wie nahezu die Hälfte der EU-Mitgliedsländer, einen anderen Weg und setzt weiter auf Kernenergie: Wie die „Welt“ berichtet“ wird jetzt sogar die Laufzeit der ältesten französischen Atomreaktoren von 40 auf 50 Jahre verlängert werden. Das geht aus einer Stellungnahme der französischen Atomaufsicht Autorité de sûreté nucléaire (ASN) hervor. Zur Bedingung machte die Behörde eine Reihe von Reparaturen, um Nuklearunfälle bei den 32 ältesten Reaktoren zu verhindern.

Merkels populistischer Ausstieg aus der Kernenergie war ein großer Fehler! Die noch aktiven sechs Kernkraftwerke in der Bundesrepublik dürfen nicht abgeschaltet werden, Laufzeiten müssen sich nach der technischer Nutzungsdauer richten! Deutsche Kernkraftwerke gehören zu den sichersten der Welt! Und im Unterschied zum Flatterstrom aus Windkraft- und Photovoltaikanlagen liefern Kernkraftwerke auch grundlastfähigen Strom.

Deutschland braucht die Wiedereinrichtung von Kernforschungszentren und eine umfangreiche Beteiligung an internationalen Kernforschungsprojekten zur Sicherstellung des notwendigen Wissens zum Betrieb und Bau von Kernreaktoren sowie zur Erforschung fortschrittlicher Reaktorkonzepte, wie u.a. der Generation IV.

Die Bundesregierung muss endlich ihre ideologisch motivierte Blockadehaltung gegenüber der Kernenergie aufzugeben, um weiteren Schaden von unserem Land abzuwenden! Nur die AfD steht für einen vernünftigen Energiemix, der sowohl die Kosten als auch die Energiesicherheit im Blick hat!

https://www.welt.de/vermischtes/article227055321/Frankreich-Atomaufsicht-billigt-Laufzeitverlaengerung-auf-50-Jahre.html