Fachkräftemangel in der Bundesregierung
Energie ist keine Mangelware, sondern eine fundamentale physikalische Größe. Sie kann in vielzähligen Energieformen enthalten sein und mit unterschiedlichen Wirkungsgraden genutzt werden.
Wenn Deutschland heute in einer sogenannten Energiekrise steckt, ist das kein naturwissenschaftliches Gesetz und auch keine überirdische Schicksalsfügung. Es ist einzig und allein die Konsequenz der Regierungspolitik der letzten Jahrzehnte.
Jahrzehnte der ideologischen Verblendung und der Politik gegen die eigenen Interessen.
Wir haben keinen wirklichen Energiemangel, sondern einen eklatanten Mangel an vernünftigen und kompetenten Regierungsmitgliedern, die Politik für das eigene Land und die eigenen Bürger betreibt.
Unser Land hat völlig ohne Not seine günstige, sichere und grundlastfähige Energieversorgung aufgegeben und steht nun mit dem Rücken zur Wand.
Dabei hätte die Regierung sehr wohl Handelsspielraum, um die Bedrohung abzuwenden, oder zumindest abzuschwächen: Dazu gehören der Weiterbetrieb von Kernkraftwerken, aber auch die Öffnung der bereits fertiggestellten Pipeline Nordstream 2.
Diese Energiekrise ist nicht unausweichlich: Die ruinöse ‚Energiewende‘ muss beendet werden, der Ausstieg aus dem Kernausstieg ist überfällig und unsere Versorgungssicherheit muss mit einem breiten Energiemix sichergestellt werden.
Nur so lässt sich eine energie- und sozialpolitische Katastrophe in unserem Land verhindern.
Mit den Grünen an der Macht ist das aber leider undenkbar. Wer günstige, saubere und sichere Energie haben will, sollte in Zukunft lieber AfD wählen!