Deutschland kämpft mit der schwersten Wirtschaftskrise der letzten Jahrzehnte. 

Millionen Menschen bangen um ihre Arbeitsplätze, Hundertausende Kleinunternehmer, Freiberufler und Mittelständler stehen vor dem Scherbenhaufen der Lockdown-Orgien. 

Und was macht Deutschlands Außenminister Heiko Maas? Er verschenkt im Rahmen der UN-Geberkonferenz 1,73 Milliarden Euro ins Ausland. Während die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen – eine Sozialdemokratin (!) Damaskus wieder als sicheren Ort einstuft und Syrier grundsätzlich ausweist, verteilt der Außenminister großzügig Geld, das er gar nicht hat.

Seit Jahrzehnten dient das Narrativ von den angeblich „reichen Deutschen“ um Milliarden aus Deutschland herauszuleiten: „Uns geht es doch so gut, wir müssen helfen“. Dieser Selbstschwindel war schon vor Jahren himmelschreiend falsch und es ist nach über einem Jahr Lockdown-Orgien nicht besser geworden. Die Deutschen haben das niedrigste Rentenniveau, EU-weit die geringsten Netto-Vermögen, die niedrigsten Eigenheimquoten und nun auch die höchste Neuverschuldung der Nachkriegsgeschichte.

Über 300.000 Unternehmen sind durch den miserable Blindflug der Bundesregierung in finanzielle Schwierigkeiten geraten, über 44 Milliarden Euro an Forderungsausfällen stehen im Raum, das ZEW-Institut rechnet mit bis zu 35.000 Unternehmensinsolvenzen, die IHK geht von bis zu 175.000 Unternehmen in größten Schwierigkeiten aus. 

Überdeckt und verschleppt wird diese Tragödie durch einen historischen Schuldenberg: Allein 2021 soll die Neuverschuldung des Bundes auf 240 Milliarden steigen. 

Zwischen 2020 und 2022 schätzungsweise 650 Milliarden Euro. 

Die Tilgung allein der Neuverschuldung wird bestenfalls 20 Jahre dauern. 

Eher wahrscheinlich ist das Szenario des Instituts der deutschen Wirtschaft, das von 40 Jahren Schuldendienst ausgeht. Unsere Kinder und Kindeskinder werden die bitteren Fehler unserer Generation teuer bezahlen. Das darf nicht so weitergehen! Unser Land muss endlich erst die eigenen Probleme lösen, zukunftsfähig werden und Arbeitsplätze und Existenzen sichern und muss aufhören deutsches Geld in der ganzen Welt zu verteilen #Bernhard