Der aktuelle Bericht des Weltwirtschaftsforums (WEF) ist ein niederschmetterndes Zeugnis für die sogenannte „Energiewende“ in unserem Land. Deutschland rangiert auf dem globalen Energiewende-Index des WEF auf Rang 17 von 115 Ländern – und damit sechs Positionen hinter Uruguay!!!

Dieses Zeugnis ist niederschmetternd, aber nicht überraschend! Denn die grün gesteuerte Politik unserer Regierung ist ideologisch motiviert und höchst unsozial und wirtschaftsfeindlich.

Wie wir wissen, bewegen sich unsere Strompreise auf Rekordniveau. Verbraucher müssen laut WEF durchschnittlich 34 Cent pro Kilowattstunde zahlen, das bringt uns auf Platz 87 in der Welt. Industriekunden zahlen 28 Cent, wofür wir auf Platz 113 landen. Dann kommen noch die hohen Subventionen hinzu, etwa 0,1 Prozent des BIP, was uns auf Platz 60 bringt.

Wir, die Bürger, Unternehmen und der Staat zahlen also besonders viel für die Energiewende. Aber bringen die hohen Kosten für Energie uns etwas? Leider nein. Das System ist teuer und zudem ineffizient. Laut WEF ist der Energiemix in fast keinem anderen Land so ungünstig wie in Deutschland.

Deutschland hat, was Ökostrom betrifft, keine Fortschritte erzielen können. Das straft die grünen Politiker und die Klimaaktivisten Lügen! Die Studie des WEF stellt fest, dass wir im europäischen Vergleich abgehängt wurden und selbst Uruguay ein besser funktionierendes Energiesystem als Deutschland hat! Dank grüner Klimapolitik ist Deutschland immer noch abhängig von Kohlestrom und daher landen wir in diesem Bereich nur auf Platz 111 von 115 Ländern.

Die Energiewende ist ein Märchen mit schlechtem Ende!

https://www.welt.de/wirtschaft/article190788643/Teuer-und-ineffizient-Deutschland-bei-Energiewende-abgehaengt.html