Ein Fernseher, der #Energie erzeugt?
Die „Qualitätsjournalisten“ des GEZ-Fernsehens gaukeln uns ja seit vielen Jahren das grüne Märchen der verteuerbaren Energieen vor, soweit nichts Neues. Da Baerbocks Kobolde aber mal wieder kräftig versagen, ist es umso praktischer für die Hofberichterstatter, dass frei Haus die nächste „Ente“ geliefert wird.
Dass nun Migration, Fachkräfte und Klima / Energie in einem einzigen Beitrag vermengt werden, zeugt von einem ganz neuen „Qualitätsniveau“.
Hut ab vor dem „Erfinder“.
Man kann es nur noch mit Humor ertragen. Was für ein verkrusteter, träger und verfilzter Saftladen bei ARD & ZDF!