Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Rückgang von Fluginsekten und den Effizienzverlusten von Windkraftanlagen durch Rotorblätter-Verschmutzungen mit Insektenresten? Eine interdisziplinäre Forschergruppe unter der Schirmherrschaft des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) kam zu dem Ergebnis, dass Windkraftanalagen möglicherweise zum Insektensterben maßgeblich beitragen könnten.

Begründung: Die Jahrmillionen alten Pfade der Insekten, die sie auf dem Weg zu ihren Brutplätzen aufsuchten, sind laut Studie zunehmend von den Rotoren großer Windkraftanlagen gesäumt. Das Resultat sei, dass die Rotorblätter, die mit Spitzengeschwindigkeiten von mehreren hundert Stundenkilometern die Luft durchschneiden, auch eine bisher unbekannte Menge an Fluginsekten verletzen würden. Die AfD-Bundestagsfraktion unter der Federführung von Andreas Bleck fordert daher die Bundesregierung in einem Antrag zu einer oekologischen Bewertung der Insektenvertraeglichkeit der Windkraftanlagen auf.

Die Modellanalyse des DLR beziffert die Zahl der durch Windräder in Deutschland getöteten Fluginsekten während der warmen Jahreszeit (April bis Oktober) auf 5-6 Milliarden pro Tag. Die starken Verluste wirkten sich auf die nachfolgende Generation aus, da diese Fluginsekten nicht mehr dem jährlichen Reproduktionsprozess der Insektenpopulation zur Verfügung stehen würden, sondern auch der gesamten nachfolgenden Nahrungskette entzogen würden.

Der Studienautor Franz Trieb, Experte für Energiesystemanalyse am DLR-Institut für Technische Thermodynamik, schließt aus den Untersuchungen, dass es sich dabei „um eine Größenordnung (handelt), die durchaus relevant für die Stabilität der gesamten Population sein könnte.“

Allerdings seien weitere Untersuchungen notwendig, da es über den Konflikt zwischen Insektenmigration und Windenergie bislang nur wenige empirische Studien gebe.
Insektenforscher äußerten sich laut einem Bericht in der „Welt“ in einer ersten Reaktion uneinheitlich zu den DLR-Berechnungen. Jedoch gebe es zur Wechselwirkung zwischen Windkraft und Insektenmigration bislang nur wenige Untersuchungen. Die Modellanalyse wurde im Magazin „Energiewirtschaftliche Tagesfragen“ veröffentlicht:
https://www.dlr.de/…/st/et_1810_10_3_Trieb_BCDR_51-55_ohne.…

Artikel in der „Welt“: https://www.welt.de/…/Insektensterben-Welche-Schuld-tragen-…