Tausende Landwirte haben gestern in ganz Deutschland gegen die agrarfeindliche Politik der Bundesregierung protestiert – zu Recht! Immer mehr Auflagen, Bürokratie und Gängelung durch das Klima-Mogelpaket der Altparteien sind tatsächlich ein Skandal! Die Existenz vieler kleinerer und mittlerer landwirtschaftlicher Familienbetriebe wird auf dem Altar des „Klimaschutzes“ geopfert.

Die Landwirte müssen die Irrwege der Altparteien ausbaden und hatten nun verständlicherweise die Nase voll davon. Aber es ist auch ein Skandal, dass unsere Solidaritätsbekundung mit den Landwirten gleich wieder instrumentalisiert wird. So titelte die „taz“: „Große Bauernproteste auf AfD-Linie“ (siehe untenstehender Link) und diskreditiert damit die wichtigen Anliegen und Forderungen der Bauern. Wir von der #AfD werden jedenfalls auch weiterhin parlamentarisch für die Belange unserer Landwirte kämpfen! #Bernhard

Natürlich demonstrieren unsere Landwirte nicht gegen Insektenschutz und sauberes Wasser! Die Bauern werden um Sündenbock für Umweltschäden gemacht und sorgen sich jetzt zu Recht um ihre Zukunft. Die bürokratischen und praxisfernen Auflagen von Seiten der Bundesregierung gegen die heimische Landwirtschaft sind ein Garant für das weitere Höfesterben. Laut Statistischem Bundesamt gab es 2018 rund 266.000 Höfe, im Jahr 1975 waren es noch mehr als 900.000. Und laut einer Studie der DZ Bank könnten im Jahr 2040 nur noch 100.000 Höfe existieren. Das Anfang September auf den Weg gebrachte „Agrarpaket“ für mehr Umwelt- und Klimaschutz ist jedenfalls ein Garant für ein noch rasanteres Höfesterben und eine Verlagerung der Produktion von Lebensmitteln ins Ausland. 

Wie zum Hohn wurde auch der Weg für das Mercosur-Handelsabkommen zwischen der EU und südamerikanischen Staaten geebnet, bei denen viel niedrigere Umwelt- und Tierschutzstandards gelten als hier. Dieses gefährdet durch Billigpreise importierter Ware die Versorgung mit geprüften Lebensmitteln aus der Region. Immer mehr wird vergessen, dass es unsere Landwirte sind, die die Versorgungssicherheit in diesem Land sicherstellen! Um es mit einem Slogan des Bauernprotests zu formulieren: „Für mehr Anerkennung, faire Preise und eine praxisnahe Politik!“

Artikel in der „taz“:

https://taz.de/Grosse-Bauernproteste-auf-AfD-Linie/!5633870/

Webauftritt der Initiatoren der Bauernproteste „Land schafft Verbindung“:

https://www.facebook.com/landschafftverbindung/