Was stimmt nicht in diesem Land und mit dieser Politik?
Kanzlerin Merkel verspricht 6 Mrd Euro für 1,5 Millionen Wohnungen. Doch für wen sind diese Wohnungen?
Ich kläre Sie auf;
Alleine 1 Million davon werden für die rund 2 Million illegal eingereisten Migranten benötigt, die die Regierung die letzten drei Jahre ins Land gelassen hat.
Die restlichen 500.000 Wohnungen reichen nicht einmal für den Familiennachzug, geschweige denn für die weitere illegale Zuwanderung, wenn diese nicht gestoppt wird.
Die Bundesregierung spielt also die deutsche Bevölkerung und Flüchtlinge auf dem Wohnungsmarkt gegeneinander aus.

Wie z.B. im Fall der schwerkranken Angela O. die aus ihrer Wohnung ausziehen musste und in der Kürze der Zeit keine Wohnung finden konnte, ihr blieb nichts anderes übrig als in ein Flüchtlingsheim zu ziehen.
Als sei das nicht schon schlimm genug, wurde die 60 jährige Frau von einem 22 jährigen afrikanischen Flüchtling brutal in der Unterkunft vergewaltigt. Dieses Leid wäre der 60 jährigen erspart geblieben, wenn sich Frau Merkel früher für die hier schon länger Wohnenden eingesetzt hätte. Leider kein Einzelfall, weder als Wohnungssuche Opfer noch als Missbrauchsopfer durch Merkels Gäste.
Städte und Kommunen kündigen schon länger hier Wohnenden um sie gegen Flüchtlinge auszutauschen.
“Rechtlich problematisch und politisch katastrophal”
So die Kritik des Mieterschutzbundes.
Unsere Antwort darauf lautet;
Wer es in 13 Jahren nicht schafft, den eigenen Menschen bezahlbaren Wohnraum und ein Dach über dem Kopf zu garantieren, der hat seinen Amtseid nicht ernst genommen und sollte daher sofort zurücktreten.