Wie es um die Demokratie steht, sieht man daran, wie einfach es Machthabenden ist, Verbrechen willkürlich der Opposition in die Schuhe zu schieben. Totalitäre Staaten beherrschen dies bis zur Perfektion.

Wer das abscheuliche Attentat in Hanau dazu benutzt, den politischen Gegner voreilig mit Dreck und Verleumdungen zu bewerfen, der missbraucht die Toten und verhöhnt deren trauernden Angehörigen. Er tritt die Demokratie und den gesellschaftspolitischen Diskurs mit Füßen. Das angeblich alternativlose System Merkel überlebt nur Dank der Dämonisierung der einzig wahren Opposition im Deutschen Bundestag..

Alle diesen Scheindemokraten und skrupellosen Opportunisten, egal ob AKK, Cem Özdemir, Katharina Schulze, Angela Merkel, oder wie sie alle heißen, all jenen mit ihrer schäbigen Hetze, Desinformation und Agitation sei gesagt:

Es ist jetzt Zeit für Trauer, Besinnung und Reflexion, nicht für politischen Missbrauch und schon gar nicht für irreleitende Spekulationen.