Wer die Wahrheit ausspricht, braucht ein schnelles Pferd; oder eine standhafte Opposition!
Egal ob Euro-, Migration-, Corona-, GEZ-, Islamismus- oder sonstige Kritik, in der angeblich so freien, offenen und liberalen Demokratie ist Kritik, Fundamentalkritik oder Opposition leider unerwünscht. Und nicht nur unerwünscht, sondern mit Nachdruck öffentlich geächtet. Wer Zweifel äußert, nicht einfach alles abnickt, also aufmuckt, der wird im direkten Gegenschlag als „Staatsfeind“, „Querdenker“, „Aluhutträger“, oder üblicherweise auch gleich als „rechtsradikaler Spinner“ beschimpft.
Wir hatten schon vor dem Ukrainekrieg die höchsten Energiepreise weltweit, das Wall Street Journal verleihte unserer Regierung den wenig rühmlichen Titel der „weltdümmsten Energiepolitik.“. Ja, der Ukrainekrieg ist ein blutiger Brandbeschleuniger, aber die strukturellen Ursachen liegen an über 16 Jahren linksgrüner Irrwege, mit devoter Anbiederung der abgehalfterten CDU.
Lassen wir uns überraschen, wie lange es dauert bis uns die Moralapostel und linksgrünen autoritären Sittenwächter, vom Bundespräsidenten bis zu den bunten Ampelministern, erklären, die Spritpreisgegner hätten ihre „Unschuld verloren“