Kanzler Scholz versucht sich herauszureden, aber die bittere Wahrheit ist: Die Energiekrise hat die Regierung selbst verursacht. Deutschlands masochistischer Ausstieg aus Kohle- und Kernenergie gleichzeitig, hat zur völligen Abhängigkeit von russischen Energielieferungen geführt, was die Menschen jetzt teuer bezahlen müssen. Ein einziges Kernkraftwerk liefert so viel Strom, dass damit 5 Prozent des russischen Gasimports ersetzt werden könnten. 6 KKW ersetzen die gesamten russische Kohlelieferungen.
Hätten wir unsere 17 Kernkraftwerke, die 2011 in Betrieb waren, wie ursprünglich geplant weiterlaufen lassen, wären wir heute von russischen Gasimporten und damit von dieser wahnsinnigen Preisspirale weitgehend unabhängig
Es ist dringend geboten, dass Scholz und Kollegen endlich ihre ideologische Ablehnung der Kernkraft ablegen und damit für sicheren, sauberen und günstige Energie sorgen, so wie immer mehr Länder Europas dies tun – allen voran Frankreich.
Nur so können Strom und Gas bezahlbar bleiben und die Grundversorgung gesichert werden!