Raus aus der Endlosschleife!
Statt jedem einzelnen das einzugestehen, was seiner Präferenz, seiner Risikogruppe und seiner persönlichen Risikoabwägung entspricht, hetzt die Regierung die Bevölkerung von einer Verordnungswelle zur nächsten. Während die Verantwortlichen nicht einmal in der Lage sind, die Impfwilligen rechtzeitig vor Verfall der Kurzzeit-Immunisierung aufzufrischen oder neudeutsch zu „boostern“, vergeudet man Zeit und Ressourcen, um diejenigen zu drangsalieren, die keinen sogenannten „Schutz“ brauchen, oder keinen wollen.
Es geht schon längst nicht mehr um die „Gesundheit“, es geht schlicht und ergreifend darum, die Bürger einzuschüchtern und vom Versagen und Machtmissbrauch der Regierung abzulenken. Wer nicht gehorcht, wird diskriminiert, ausgegrenzt, bestraft oder weggesperrt, so die Gangart der immer autoritärer auftretenden Minister, Altparteien-Genossen und ihrer Hofberichterstatter.
Von Hamburg über Sachsen bis nach München wird landauf und landab reiheinweise anhand unvollständiger, schlampiger oder komplett falscher Daten durchregiert und der Ausnahmezustand begründet und dabei auch noch Ungeimpfte immer dreister als Sündenböcke herangezogen.
Dabei muss allen klar sein: Niemand wird jemals „vollständig“ geimpft sein. Wir werden alle kontinuierlich von einer Verordnung zur nächsten getrieben, von einem „Solidarakt“ zum nächsten.“ Zwang ist die neue Freiheit. Nicht zuletzt den „Freien Demokraten“ zu Dank.
Wir aber sagen deutlich: Ob geimpft oder ungeimpft, Impfbefürworter oder Impfskeptiker – gemeinsam stehen wir ein für die Freiheit und das Grundgesetz, welches für jeden Menschen gilt, unabhängig vom Impfstatus.