Polen macht es vor: Steuersenkungen und Entlastung der Bürger möglich!

Deutschlands Bürger werden seit Jahrzehnten ausgepresst und auch im neuen Jahr nimmt die Endlosspirale leider kein Ende, im Gegenteil: höhere Steuern, höhere Abgaben und eine Inflationsrate, die den Bürgern das Leben immer unerschwinglicher macht und den Normalverdienern ihre hart zusammengesparten Rücklagen auffrisst.

Im November betrug die harmonisierte Inflationsrate 6%. „Damit ist die Inflationsrate zum sechsten Mal in Folge gestiegen und hat im November den bisher höchsten Wert im Jahr 2021 erreicht“, sagte Dr. Georg Thiel, Präsident des Statistischen Bundesamtes. „Eine höhere Inflationsrate gab es zuletzt vor fast 30 Jahren.“ Und das ist nur der offizielle, ausgewiesene Teil, die tatsächliche Inflationsrate, bei genauerer Gewichtung der Primärbedürfnisse, dürfte noch deutlich höher ausfallen.

In Deutschland legt die Regierung im neuen Jahr noch eine Schippe drauf : Statt 25 Euro je Tonne ausgestoßenen Kohlendioxids (CO2) sind jetzt 30 Euro fällig, eine Verteuerung von 20%, das heißt die CO2-Abgabe auf Benzin steigt auf 8,4 cent bei Diesel auf circa 9,6 cent/l.

Dass es auch anders geht zeigt Polen: Um die Bürger zu entlasten, hatte die Regierung in Warschau bereits die Kraftstoffsteuer vorübergehend ausgesetzt. Seit 01.01.2022 ist auch die Mehrwertsteuer auf Benzin und Diesel gestrichen, vorerst befristet bis Ende Mai.

Es muss Schluss sein mit dieser endlosen Abzocke und staatlich organisierten Umverteilungsorgien auf Kosten der hart arbeitenden Bevölkerung und kleinen Unternehmer! C02-Steuer abschaffen und für sichere und bezahlbare Energie im Land sorgen!

https://www.maz-online.de/…/Polen-Keine…