Die Linken haben gestern ihr wahres Gesicht gezeigt: Auf der Strategiekonferenz der Linkspartei in Kassel erklärt eine Rednerin: „Energiewende ist auch nötig nach `ner Revolution. Und auch wenn wir det ein Prozent der Reichen erschossen haben, ist es immer noch so, dass wir heizen wollen, wir wollen uns fortbewegen. Naja, ist so!“ Parteichef Bernd Riexinger war es offenbar etwas peinlich, aber er distanzierte sich nicht, sondern korrigierte scherzend: „Wir erschießen sie nicht – sondern setzen sie für nützliche Arbeit ein“.

Auf diesem Strategietreffen ging es nicht zuletzt um den künftigen Kurs der Partei! Mit dieser Partei wollen die SPD und Grüne auf Bundesebene koalieren, und es ist die Partei von Bodo Ramelow, der sich heute im Landtag von Thüringen mit seiner Rot-Rot-Grün-Koalition zur Wiederwahl für das Amt des Ministerpräsidenten stellen will! Nicht zu vergessen: CDU-Ministerpräsident Daniel Günther forderte die CDU-Abgeordneten in Thüringen dazu auf ihre Stimme zur Wahl von Ramelow geben! Das ist unverantwortlich! Mit einer Partei, die Menschen erschießen will und von einer Revolution predigt, darf auf keiner Ebene und in keinem Parlament zusammengearbeitet werden!

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/strategiekonferenz-der-linken-das-eine-prozent-der-reichen-erschiessen/