Die Regierung, allen voran Gesundheitsminister Spahn, versprach, dass es in Deutschland keine Impfpflicht geben würde. Aber jetzt passiert genau das, wovor die AfD schon lange warnt: Es droht eine indirekte Impfpflicht durch die Hintertür, indem mündige Bürger, die sich (noch) nicht impfen lassen wollen, auf verschiedene Weise unter Druck gesetzt oder benachteiligt werden. So bringt beispielsweise der Präsident der Landesärztekammer Baden-Württemberg, Wolfgang Miller, Privilegien für Geimpfte bei der Freizügigkeit ins Spiel: „Dann kann ich nur nach Mallorca reisen, wenn ich geimpft bin“. Impf-Privilegien, welcher Art auch immer, eine Zwei-Klassen-Gesellschaft, wird es mit der AfD nicht geben! #bernhard

In den vergangenen Tagen erreichten mein Büro immer mehr Nachrichten von betroffenen Pflegekräften, die wegen ihrer fehlenden Impf-Bereitschaft unter Druck gesetzt werden. Mit Sicherheit keine Einzelfälle, etwa die Hälfte aller 1,7 Millionen Pflegekräfte lehnt die Impfung bekanntlich ab. Wie der MDR nun berichtet, wurde in Dessau jetzt sogar sieben Mitarbeiter eines Pflegedienstes gekündigt, weil sie sich noch nicht gegen Corona impfen lassen wollten. 

Eine betroffene Mitarbeiterin sagte: „Uns wurde ein Ultimatum von drei Tagen gestellt und es war 12 Uhr. Kurz nach 12 haben wir schon die Kündigung erhalten”. Abgesehen davon, dass vor Gericht eine solche Kündigung auf wackligen Füßen stehen würde, ist dieser Vorgang ein Skandal sondergleichen! Wer geimpft werden möchte, dem sollte natürlich die Möglichkeit gegeben werden. Und auch hier hat die Regierung völlig versagt. Sie hat in ihrer EU-Tümmelei deutsche Interessen hintenangestellt und nicht dafür gesorgt, dass zeitnah eine ausreichende Menge an Impfdosen zur Verfügung stehen. Die unzulängliche Lieferung des Corona-Impfstoffes von BioNTech/Pfizer führt jetzt dazu, dass Krankenhäuser Impfungen gestoppt haben. Ebenso wurde der Start von Impfzentren verschoben.

Statt endlich die Risikogruppen zu schützen, setzt die Merkel-Regierung unbelehrbar auf ihre verfehlten Lockdown-Maßnahmen, die unsere Wirtschaft ruinieren und dazu führen werden, dass Bürger massenweise ihre Existenzgrundlage verlieren. Die  AfD-Fraktionen im Bundestag und in den Landesparlamenten haben diese Woche ein Thesenpapier mit vier zentralen Forderungen beschlossen (Details siehe untenstehender Link):

  1. Lockdown sofort beenden
  2. Vulnerable Gruppen wirkungsvoll schützen
  3. Demokratiedefizit beheben
  4. Impfen muss freiwillig sein 

https://www.afdbundestag.de/wp-content/uploads/sites/156/2021/01/Thesenpapier_Corona-Politik.pdf

https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/dessau/dessau-rosslau/pflegedienst-kuendigt-mitarbeiter-ohne-corona-impfung-100.html