Die Bundesrepublik auf dem Weg zum „failed state“? Mädchen und Frauen fühlen sich in Deutschlands Großstädten laut einer aktuellen Umfrage des Kinderhilfswerks „Plan“ nicht mehr sicher. Dies ist das kaum überraschende Ergebnis eines jahrzehntelangen Versagens der Altparteien im Bereich der Sicherheits- und Migrationspolitik- davor hat die AfD immer gewarnt! Zu dem erschütternden Befund kam das Hilfswerk nach einer Befragung von knapp 1000 Mädchen und Frauen im Alter von 16 bis 71 Jahren von Januar bis März 2020. Jede fünfte Befragte sei demnach schon einmal belästigt oder bedroht worden. Sowohl öffentliche Verkehrsmittel als auch Grünanlagen und Straßen würden allgemein als unsicher empfunden werden. Quo vadis, Deutschland?

Doch statt einer umfassenden Ursachenanalyse passiert das Gegenteil: Realitätsverweigerung. Klare Benennung der Tätergruppen? Fehlanzeige! Der Hauptgrund für das Umfrageergebnis seien angsteinflößende Personen, besonders Menschen, die in der Öffentlichkeit Drogen oder Alkohol konsumierten! Dabei müsste auch der Hintergrund der Täter berücksichtigt werden, politisch korrekte Eiertänzerei verschlimmert nur diese sehr gefährliche Entwicklung! #Bernhard 

Als Lösungsansatz schlug Plan International jedoch wenig zielführende Symptombekämpfung und linksideologisches Gender-Gaga vor: „Sie (Plan-Chefin Maike Röttger) forderte städtebauliche Maßnahmen, wie mehr oder bessere Beleuchtung oder das Abschaffen von schwer einsehbaren, düsteren Ecken in Parks, mahnte aber auch: ‚Genauso wichtig ist es aber, dass wir Geschlechterrollenbilder verändern, die vielen Jungen und Männern immer noch suggerieren, dass es völlig in Ordnung ist, Frauen zu belästigen.‘ Stereotype und Diskriminierung seien die tiefer liegenden Gründe dafür, dass Mädchen und Frauen sich nicht sicher fühlen können.“ 

Statt „besserer Beleuchtung“ sollte man die wirklichen Probleme benennen!  Beispielsweise hat die Islamexpertin Dr. Necla Kelek wiederholt darauf aufmerksam gemacht, dass man mit den Flüchtlingsströmen seit 2015 Gewaltbereitschaft und ein rückständiges Frauenbild „importiert“ habe. Daher muss endlich durchgegriffen werden: Täter sind grundsätzlich hart zu bestrafen und gegebenenfalls im Anschluss abzuschieben! Frauen und Mädchen in Deutschland haben ein Recht sich wieder sicher zu fühlen – der Erosionsprozess der Inneren Sicherheit muss endlich gestoppt werden! #AfD

https://www.tagesschau.de/inland/frauen-grossstaedte-sicherheit-101.html

Passend dazu:

https://www.focus.de/politik/deutschland/kriminalitaet-durch-fluechtlinge-islamexpertin-warnt-vor-importierter-gewaltbereitschaft-gegen-frauen-das-beweisen-die-zahlen_id_11421975.html