Abschaffung des Widerspruchsrechts bei Windkraft ist eine autoritäre Anmaßung!
Die grüne Diktatur wird immer dreister: Die Bürger werden übergangen und entmündigt, damit die Klimahysteriker ihre Ideologien ohne Widerstand umsetzen können. Bald schon können Windräder völlig hemmungslos errichtet werden. Für Flora und Fauna ist das eine Katastrophe und für Anwohner kann durch ein zu nah aufgestelltes Windrad jegliche Lebensqualität verloren gehen und sich negativ auf die Gesundheit auswirken.
Das Land Baden-Württemberg will die Landschaft mit noch mehr Windindustrieanlagen verspargeln und schafft deswegen das Recht auf Widerspruch beim Genehmigungsverfahren größtenteils ab. Grüne und CDU stimmten am Mittwoch im Landtag für einen entsprechenden Gesetzentwurf.
Die AfD war dagegen, konnte den Irrsinn aber nicht verhindern. Nun können sich die Bürger nicht mehr gegen den Bau von Windrädern wehren. Der juristische Klageweg bleibt zwar offen, ist aber kostspielig und langwierig.
Die „Grünen“ wollen die Zahl der Windräder in Deutschland bis zum Jahr 2030 verdoppeln❗
Doch wussten Sie schon, dass pro Windrad 600 Bäume abgeholzt werden❓
Bedenken die Ampel-Politiker in ihrem Klimawahn überhaupt, was so ein Windrad in der Herstellung für eine Umweltbilanz hat❓
Wie die dafür benötigten Rohstoffe abgebaut werden❓
Was nach dem Auslaufen der Subventionen mit den dann unrentablen Anlagen geschehen soll❓
Welche negativen Beeinträchtigungen Infraschall auf das menschliche Herz haben kann, wieviel Insekten und Vögel sterben. Wie sich das Mikroklima durch Windkraft erwärmt❓
Fakt ist: Die Energiewende ist gescheitert
Deutschland steuert bei der Energieversorgungssicherheit auf eine selbst verursachte Krise zu. Der leichtfertige Ausstieg aus Kohle und Kernkraft, sowie der unverantwortliche Ausstieg aus russischem Gas und Erdöl wird zu massiven Engpässen in den nächsten Jahren führen.
Die einzige Lösung: Sechs moderne Atomkraftwerke könnten auch weiterhin am Netz gelassen werden und würden sauberen und vor allem verlässlichen Strom liefern und so unsere Versorgung wirklich sichern.