Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitstreiter,

wer sich von Greta Thunberg beraten lässt, der muss sich nicht wundern, wenn morgen die Arbeitsplätze im Land verschwinden. Am gestrigen Freitag waren die selbsternannten Klima-Aktivisten und Fridays-For-Future-Hüpfer deutschlandweit zurück auf den Straßen, um ihren Forderungen nach „noch mehr unbequemen Taten“ (Zitat Luisa Neubauer) Nachdruck zu verleihen.

Tatsächlich ist die Lage dramatisch und höchst “unbequem”: Das irrsinnige Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) belastet die Verbraucher mit jährlich 32 Milliarden Euro. Allein für die sogenannte Energiewende wird jede 4-köpfige Familie bis zum Jahr 2025 25.000 EURO bezahlt haben, aber ohne dass sich der CO2-Ausstoß Deutschlands in den letzten 10 Jahren verändert hat! Der einzige Effekt dieser verantwortungslosen Politik ist die Vernichtung von Millionen von Arbeitsplätzen und unseren Wertschöpfungsketten. Das ist reine Abrisspolitik!  Und wenn der Rest der Welt noch viel Zeit hat, dann können rund 1,8 % CO2-Emissionen aus Deutschland nicht das Problem sein!

Das Problem ist eher, dass das sogenannte Klimapaket der Regierung ungerecht und unsozial ist durch die Benachteiligung der Geringverdiener und die Belastung der Rentner. Alleine die Strompreise in Deutschland haben sich seit der Jahrtausendwende mehr als verdoppelt – Strom in Deutschland ist durchschnittlich 163 Prozent teurer als im Rest der Welt!

In der vergangenen Woche informierte ich zusammen mit mehreren Bundestagskollegen auf Bürgerdialogen über unsere Arbeit und darüber, was die einzig wahre Opposition tut, um dieser Abrisspolitik ein Ende zu bereiten. Ich verspreche Ihnen, dass wir dranbleiben, denn nicht nur bei den Kirchen, die aus Solidarität mit der „FFF“-Bewegung ihre Kirchenuhren symbolisch auf 5 vor 12 stehenlassen, ist es höchste Zeit für eine Umkehr zu einer verantwortungsvollen und zukunftsweisenden Politik! Deutschland steht am Scheideweg, deshalb unterstützen Sie die einzige wirkliche Opposition in diesem Land mit Ihrer Stimme und Ihrer Mitarbeit!

Wer mehr über meine Arbeit als Bundestagsabgeordneter und Sprecher der Landesgruppe Baden-Württemberg erfahren möchte, dem empfehle ich wie immer meine Webseite www.marcbernhard.de, meine Facebook-Seite www.facebook.com/MarcBernhardAfD meinen YouTube-Kanal  www.youtube.com/c/MarcBernhardAfD . Kommunizieren Sie mit mir auf Telegram unter t.me/s/MarcBernhard.

Ich wünsche Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund.

Es grüßt Sie herzlich

Ihr Marc Bernhard

Zum Newsletter

Newsletterarchiv