Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitstreiter,

Noch-Gesundheitsminister Jens Spahn scheint zu erahnen, dass die Bürger das Missmanagement der Bundesregierung nicht mehr lange ungestraft hinnehmen werden. Vorauseilend verkündete er diese Tage, dass „wir uns in ein paar Monaten wahrscheinlich einander sehr viel verzeihen werden müssen.“ (sic!)

Der Blindflug und die haarsträubende Fahrlässigkeit der Bundesregierung sind aber unverzeihlich, und das haben wir auch diese Woche im Bundestag wieder klar und deutlich zum Ausdruck gebracht!

Die Bewegungsfreiheit, die Gewerbefreiheit, das Recht auf Bildung und unsere Bürgerrechte sind seit Wochen eingeschränkt. Der IWF geht von der schlimmsten ökonomischen Krise seit der großen Depression der späten Zwanziger Jahre aus. Nach Schätzungen von McKinsey sind in Europa 59 Millionen Arbeitsplätze in Gefahr. Deutschland droht eine noch nie da gewesen Insolvenzwelle. Doch statt Perspektiven gibt es Totschlagargumente. Mit der Begriffswahl „Orgie“ versucht die Kanzlerin die Debatte über Maßnahmen zur Aufhebung dieser massiven Einschränkungen zu unterbinden. Eine wirtschaftliche Öffnung und gleichzeitiger Infektionsschutz müssen ermöglicht, und kritische Debatten dürfen nicht unterdrückt werden. Die Bürger dieses Landes brauchen eine Exit-Strategie!

Angesichts der katastrophalen Auswirkungen der Krise muss die Regierung spätestens jetzt endlich ihre nutzlose und wirtschaftsfeindliche Klimahysterie beenden und die Einführung der CO2-Steuer stoppen. Stattdessen hält sie in einer unverantwortlichen Art und Weise an ihrem klimapolitischen Irrweg fest und legt einen Gesetzentwurf vor, der nach eigenem Bekunden „soziale Härten“ ihres Klimapakets abfedern soll. Erst richtet die Regierung also mit ihrer ideologiegetriebenen Politik den Schaden an, um dann großzügig einen verschwindend kleinen Teil, des vorher abgepressten Geldes, den Bürgern als Almosen zurückzugeben. Hören Sie dazu meine Rede im Bundestag.

Wer mehr über meine Arbeit als Bundestagsabgeordneter und Sprecher der Landesgruppe Baden-Württemberg erfahren möchte, dem empfehle ich wie immer meine Webseite www.marcbernhard.de, meine Facebook-Seite www.facebook.com/MarcBernhardAfD meinen YouTube-Kanal  www.youtube.com/c/MarcBernhardAfD . Kommunizieren Sie mit mir auf Telegram unter t.me/s/MarcBernhard.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und hoffe darauf, Sie bald wieder live begrüßen zu können!

Es grüßt Sie herzlich

Ihr Marc Bernhard

Zum Newsletter

Newsletterarchiv