Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitstreiter,

das Coronavirus hat Deutschland voll im Griff. Eine Volkswirtschaft, die unter normalen Umständen jeden Monat 300 Milliarden Euro erwirtschaftet, wird beinahe zum Erliegen gebracht. Es gibt Ausgangssperren, Schulen, Restaurants und Geschäfte sind geschlossen, und wer kann, arbeitet im Homeoffice. Über diese Maßnahmen streiten auch renommierte Virologen. Natürlich ist es oberste Priorität Leben zu schützen. Aber wir haben im Bundestag auch gefordert die Maßnahmen alle vier Wochen zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen. Denn so einen drastischen Shutdown können wir nicht über viele Monate aufrechterhalten. 

Seit Bestehen der Bundesrepublik gab es noch nie eine derart weitgehende Einschränkung unserer Grundrechte. Auch deshalb müssen wir weiterhin auf eine konsequente Begrenzung der Maßnahmen pochen. Diese Einschränkung von Grundrechten in Corona-Zeiten kann sehr schnell als Blaupause für andere Krisenzeiten dienen, z.B für die „Klimawandel“-Kampagne. Wenn Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier weiterhin am Handy-Tracking festhält, und ausgerechnet die Grünen sich für eine Tracking-App aussprechen, dann ist das längst nicht mehr verhältnismäßig und lässt die Alarmglocken läuten!

Apropos „Klimawandel“: Der Corona-Shutdown hat den Diesel-Schwindel jetzt entlarvt. Die geltenden Ausgangsbeschränkungen haben zwar zu einem drastischen Rückgang des Kraftverkehrs geführt, aber dennoch haben Stichproben in Baden-Württemberg ergeben, dass es im gleichen Zeitraum zu keiner Reduktion der NOx-Werte gekommen ist. Von dem steuerfinanzierten Klageverein „Deutsche Umwelthilfe“, der einen Krieg gegen die individuelle Mobilität führt, habe ich interessanterweise dazu nichts gehört. Das passt wohl nicht ins Bild? 

Gerne diskutiere ich gemeinsam mit Ihnen nächste Woche telefonisch und auch online die aktuellen gesellschaftspolitischen Themen. Sehen Sie hierzu am Ende des Newsletters die genauen Termine. 

Wer mehr über meine Arbeit als Bundestagsabgeordneter und Sprecher der Landesgruppe Baden-Württemberg erfahren möchte, dem empfehle ich wie immer meine Webseite www.marcbernhard.de, meine Facebook-Seite www.facebook.com/MarcBernhardAfD meinen YouTube-Kanal  www.youtube.com/c/MarcBernhardAfD . Kommunizieren Sie mit mir auf Telegram unter t.me/s/MarcBernhard.

Ich wünsche Ihnen allen viel Ausdauer, Kraft und vor allem gute Gesundheit.

Es grüßt Sie herzlich

Ihr Marc Bernhard

Zum Newsletter

Newsletterarchiv