Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitstreiter,

vor 30 Jahren fand endlich wieder zusammen, was zusammen gehört. Die Wiedervereinigung ist ein wunderbarer Tag in der Geschichte unseres Landes.

Aber statt, Freiheit und Wohlstand, Einigkeit und Rechtsstaatlichkeit, dominieren in unserem Land schon längst wieder Diffamierung, Ausgrenzung, Polarisierung, Schuldkultur, und politische Willkür. 30 Jahre nach dem schönsten Ereignis der Nachkriegszeit, herrschen Uneinigkeit, Unrecht und Unfreiheit! Es gilt wachsam zu bleiben, den Mund aufzumachen und dafür zu sorgen, dass wir die sozialistische Einheitsfront der Altparteien politisch zu Fall zu bringen! Es geht um Einigkeit und Recht und Freiheit; alles steht auf Spiel!

Im Bundestag wurde diese Woche der Bundeshaushaltsplan 2021 diskutiert. Doch während es in den Debatten um das Beschwören der Zukunftsfähigkeit Deutschlands ging wurde klar, dass dieser Bundeshaushalt ein „Dokument der unverantwortlichen Sorglosigkeit“ ist. 

Wenn  Ministerin Svenja Schulze verkündet: „Wir bekennen uns zum Ziel der Klimaneutralität im Jahr 2050“ und der Umwelt-Haushaltsentwurf zeige, dass alle Ministerien auf dem Weg seien, Klimaministerien zu werden, wird überdeutlich klar: Endstation Klimasozialismus! Schulze fabulierte davon, dass die Bundesregierung den „European Green Deal“ der EU-Kommission unterstütze, der auch in deutschem Interesse liege. 

Doch genau das Gegenteil passiert: Die deutsche Regierung vertritt schon lange nicht mehr deutsche Interessen, und es geht auch nicht um den Klimaschutz, sondern um die grundlegende Transformation unserer Gesellschaft. Getrieben von einer Klimahysterie wird den Menschen in diesem Land eine Steuer nach der anderen abgepresst: Energiesteuer, Ökosteuer, EEG-Umlage, Stromsteuer. Und dann will man den Bürgern weismachen, dass eine CO2-Steuer im nationalen Alleingang den globalen Klimawandel aufhalten könnte. Und das alles im Kontext, dass wir gleichzeitig auf die größte Wirtschaftskrise seit 1929 zusteuern!

Dieser Abrisspolitik muss ein Ende bereitet werden, bevor es zu spät ist. Die einzig wahre Opposition in diesem Land setzt alles daran,  deshalb unterstützen Sie uns mit Ihrer Stimme und Ihrer Mitarbeit! 

Wer mehr über meine Arbeit als Bundestagsabgeordneter und Sprecher der Landesgruppe Baden-Württemberg erfahren möchte, dem empfehle ich wie immer meine Webseite www.marcbernhard.de, meine Facebook-Seite www.facebook.com/MarcBernhardAfD meinen YouTube-Kanal  www.youtube.com/c/MarcBernhardAfD . Kommunizieren Sie mit mir auf Telegram unter t.me/s/MarcBernhard.

Ich wünsche Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund.

Es grüßt Sie herzlich

Ihr Marc Bernhard

Zum Newsletter

Newsletterarchiv