Die Altparteien zündeln mit dem sozialen Frieden! Während in Deutschland über 2 Millionen #Wohnungen fehlen und deutsche Familien vor den horrenden Preisen aus den Städten fliehen, organisiert das „Bündnis sichere Häfen“ schon den nächsten Nachschub an Migranten aus aller Welt. Wer es zulässt, dass über 500.000 neue Menschen pro Jahr auf den Wohnungsmarkt strömen, der überfordert wissentlich die Kapazitäten der „schon-länger-hier-Lebenden“ und nimmt soziale Spannungen billigend in Kauf.

Alleine in Berlin will der rot-rot-grüne Senat nun 25 Flüchtlingsunterkünfte in modularer Bauweise errichten (MFU genannt), das sind zwei in jedem Bezirk für jeweils 500 Menschen! Pro Monat kommen zwischen 600 und 700 „Flüchtlinge“ alleine in der Hauptstadt an. Gerade in Berlin, wo es alles etwas länger dauert (Stichwort „Flughafen“) geht es in diesem Fall aber schneller: Im Bezirk Reinickendorf wird Richtfest für ein neues „Ankunftszentrum“ für Geflüchtete gefeiert, das im Turbotempo errichtet wurde. Die Kosten alleine für diese fünf Neubauten belaufen sich auf 20 Mio. Euro! Angesichts der dramatischen Situation an der türkisch-griechischen Grenze und Aufrufen seitens der Altparteien, weitere „Flüchtlinge“ aufzunehmen, müssen wir endlich einen Schlussstrich unter diesen Irrsinn setzen und die EU-Außengrenzen sichern! Ein zweites 2015 schaffen wir nicht! Ein solches Staatversagen darf es nie wieder geben!

Denn während der „normale“ Bürger kaum noch bezahlbarer Wohnraum findet und immer mehr in das Umland verdrängt wird, wird im anderen Fall eine Rundumversorgung garantiert. Ich zitiere dazu den Grünen Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer der die ganze Absurdität auf den Punkt bringt: „Ich bin rechtlich verpflichtet für die Flüchtlinge zu bauen, aber ich bin nicht verpflichtet für die schon länger hier Lebenden eine Wohnung bereit zu stellen. – So ist die Rechtslage.”

Nicht nur das: Der Berliner Senat forderte gar den Bezirk Reinickendorf (ich nehme an, das das für alle Bezirke gilt), mögliche Privatgrundstücke für den Bau von weiteren Unterkünften zu benennen. Das gleicht einer Spitzelei!

https://www.bz-berlin.de/berlin/reinickendorf/neues-fluechtlings-zentrum-entsteht-im-turbotempo

https://www.morgenpost.de/berlin/article213859281/Das-sind-die-Standorte-fuer-die-neuen-Fluechtlingsunterkuenfte.html