Totenstille im Kanzleramt – Chrupalla, Bernhard und Münz in der Karlsburg
Drei Frauen ermordet, 10 Verletzte, 5 davon schwer. Das ist die verheerende Bilanz aus dem Attentat in Würzburg. Kein Einzelfall, sondern ein immer ewiederkehrende Schlagzeile mit ähnlichem Täterprofil: Mann, polizeibekannt, mehrfach straffällig, abgelehnter Asylantrag und ausreisepflichtig.
Abonnieren Sie mich auf: Telegram: https://t.me/MarcBernhard
Und wie reagiert die Bundesregierung? Betretenes Schweigen, Totenstille im Kanzleramt! Der Öffentliche Rundfunk? Stellt sich dumm und rätselt zwei Tage nach der Tat immer noch über die Ursache und das Tatmotiv. Bei einem Täter, der IS-Propaganda-Material in seiner Wohnung hatte und Allahu Akbar rief, bevor er mehrere Menschen niedergestochen hat. Unfassbar!
Beim Bürgerdialog in der Karlsburg Durlach debattiere ich mit Tino Chrupalla und Volker Münz den alltäglichen Irrsinn auf Deutschen Straßen und die Folgen der desaströsen Abrisspolitik der Altparteien. Unser Land wurde in eine mehrfach dramatische Lage manövriert. Messermänner, Islamistische Attentäter und Mehrfachstraftäter terrorisieren das Leben auf unseren Straßen. Gleichzeitig entziehen die Grünen und die Regierungsparteien Deutschland mit ihrer arbeitsplatzfeindlichen Politik die wirtschaftliche Grundlage für die nächsten Generationen.
Es ist ein weiter und schwerer Weg, der vor uns liegt. Aber es gibt nur uns. Wir haben die Kraft und den Willen, diesen Irrsinn im Land zu beenden. Deutschland, aber normal!