Schluss mit dem Etikettenschwindel! Statt mit der nächsten größenwahnsinnigen weltweiten „Transformations-Agenda“ Deutschlands Interessen zu verhökern, soll sich die Regierung endlich darauf konzentrieren, wieder Politik für die hart arbeitenden Bürger und Steuerzahler in unserem eigenen Land zu machen!

Die Pandemie wird als seltene, aber wohl sehr willkommene Gelegenheit gesehen, um eine weltweite Transformation, den sogenannten Great Reset, zu vollziehen.
Wir fordern die Regierung auf: Sie muss ihre Positionen ganz klar und deutlich offenlegen! In einer Demokratie darf ein gravierender Umbau niemals „von oben“ oder von Hinterzimmern aus verordnet werden, sondern gehört in die Hand der nationalen Parlamente, unter Einbeziehung der Öffentlichkeit und des unmittelbaren Bürgerwillens!

Wenn wir nicht wachsam sind, heißt die Frage nicht mehr Oligarchie oder Sozialismus, sondern im Ergebnis eine fatale Symbiose aus beiden Übeln!