Redebeitrag von AfD Stadtrat Marc Bernhard in der Sitzung des Karlsruher Stadtrates am 20.09.2016 zum AfD Antrag das „Netzwerk Karlsruhe gegen rechts“ in „Netzwerk Karlsruhe gegen Extremismus“ umzubenennen sowie dem CDU Antrag auf Umbenennung in “Netzwerk gegen Rechtsextremismus” “Herr Oberbürgermeister, liebe Kolleginnen und Kollegen, wir begrüßen den Antrag der CDU-Fraktion das Netzwerk gegen Rechts umzubenennen. […]

über Netzwerk gegen Rechts umbenennen — AfD im Karlsruher Gemeinderat

Mein Redebeitrag im Stadtrat zum AfD Antrag das “Netzwerk Karlsruhe gegen rechts” in “Netzwerk Karlsruhe gegen Extremismus” umzubenennen. (Hier Ausschnitte – den vollständigen Redebeitrag finden Sie hier )

“…völlig richtig, daß Extremismus in Gänze abgelehnt werden muß. Und zwar ganz egal ob es sich um Linksextremismus, Rechtsextremismus oder Islamismus handelt. Und vor allem: es darf keine Unterscheidung / zwischen sog. guten und sog. bösen Extremisten geben.

Aber gerade die bisher hier praktizierte einseitige Fokussierung auf Rechtsextremismus – während man die übrigen Extremisten praktisch unbehelligt läßt – hat eben diese unselige Unterscheidung zwischen sog. bösen Rechtsextremisten und sog. guten Linksextremisten zur Folge. Welche Rechtfertigung gibt es dafür, nur ein Netzwerk gegen Rechtsextremisten zu haben, während linke und islamistische Extremisten unbehellig bleiben?

Da muss einem doch der Verdacht kommen, dass das nur daran liegen kann, daß man die Aktivitäten der linken und islamistischen Extremisten vielleicht klamm heimlich gut heißt…

Wer nur die eine Art von Extremismus verfolgt, die andere dagegen schont, macht sich selbst zum Förderer des letztgenannten Extremismus….

Deshalb ist es wichtig, ein klares Zeichen gegen jegliche Art von Extremismus in Karlsruhe zu setzen. Egal, ob es sich um Linksextremismus, Rechtsextremus oder Islamismus handelt…”