*|MC:SUBJECT|*
View this email in your browser

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitstreiter,
 
In den vergangenen zwei Wochen war ich viel auf Informationsveranstaltungen in Baden-Württemberg unterwegs, um interessierten Besuchern Rede und Antwort über meine parlamentarische Arbeit zu stehen. Es ging wieder um die wichtigen Themen Fahrverbote, Diesellüge und Klimahysterie.  Die bevorstehende Europawahl und die Kommunalwahlen wurden natürlich auch thematisiert, denn nur breit aufgestellt können wir das Land positiv verändern! Erfahren Sie mehr dazu auf  meinem Youtube-Kanal  Marc Bernhard und auf  www.facebook.com/MarcBernhardAfD/
 
Neben meiner Arbeit im Umweltausschuss bin ich, wie Sie sicherlich wissen, auch Mitglied im Bauausschuss. Ein Thema, welches mich besonders beschäftigt, ist  das Thema überhitzter Wohnungsmarkt, bedingt durch unkontrollierte Zuwanderung, und Armut. Denn obgleich Deutschland die stärkste Volkswirtschaft Europas und der größte EU-Nettozahler ist, sind die Deutschen nach Angaben der Europäischen Zentralbank die Ärmsten im Euroraum.
 
Das Nettovermögen der deutschen Haushalte ist niedriger als in jedem anderen Euroland. Einer der wichtigsten Gründe dafür ist die extrem niedrige Wohneigentumsquote. Wir fordern daher die völlige Abschaffung der Grundsteuer und die Senkung der Grunderwerbssteuer, so dass eine 4-köpfige Familie beim Kauf einer Wohnung oder eines Hauses überhaupt keine Steuern mehr bezahlen muss!

Es grüßt Sie herzlich
 
Ihr Marc Bernhard
 
 

Überhitzter Wohnungsmarkt durch unkontrollierte Zuwanderung
Die demographische Entwicklung in unserem Land ist besorgniserregend. Wie hoch die Zahl illegal eingereister Menschen in Deutschland ist, können wir nur vermuten. Man kann nicht die Grenzen öffnen, ohne sich zu fragen, wo die Menschen wohnen sollen! Es fehlen 1,7 Millionen Wohnungen, die nicht gebaut wurden. Zusätzlich wird der Wohnungsmarkt durch eine unverantwortliche Zuwanderungspolitik aufgeheizt. Wer mehr über diese unsägliche Situation auf dem überhitzten Wohnungsmarkt und über den Zusammenhang mit der verantwortungslosen Zuwanderungspolitik unserer Regierung erfahren möchte, sollte sich meine Rede anhören.

Weiterlesen

Welcher Stickoxid-Grenzwert ist gesundheitsschädlich?
 
Auf einer gut  besuchten Landesgruppen-Veranstaltung vor einigen Tagen in Weil der Stadt hatte ich zusammen mit meinen Bundestagskollegen die Gelegenheit, über meine parlamentarische Arbeit zu berichten. Als Mitglied im Umweltausschuss sind die Diesel-Fahrverbote einer meiner Schwerpunkte. Dieses Thema ist gerade in Baden-Württemberg ein heiß diskutiertes. Denn zu allem Überfluss sind die Fahrverbote auch völlig nutzlos!  Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, welcher Stickoxid-Grenzwert denn nun der gesundheitlich relevante ist: 40, 60 oder 950 Mikrogramm, dann hören Sie sich meine Rede an.

 

Weiterlesen

Experte bezweifelt Sinn der EU-Regulierung für Lkw
 
In einer öffentlichen Anhörung des Umweltausschusses im Bundestag zum „Vorschlag für eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates zur Festlegung von CO2-Emissionsnormen für neue schwere Nutzfahrzeuge“ äußerten sich Experten aus Industrie, Wissenschaft und grüne NGOs zum Thema, und MdB hatten Gelegenheit, diese zu befragen.
Ich befragte den Experten Prof. Dr. Horst Lüdecke vom Europäischen Institut Klima und Energie (EIKE) ausgehend dazu, wie er den Temperaturanstieg der letzten 150 Jahre erklärt und ob Kohlendioxid tatsächlich so schädlich ist, wie es immer dargestellt ist. Wie bewertet er die Pläne der Regierung, deutsche Kohlekraftwerke stillzulegen? Und was sind alle Anstrengungen global betrachtet wert?
Prof. Lüdecke bestätigt, die von der EU vorgeschlagenen CO2-Normen für schwere Nutzfahrzeuge sind technisch nicht notwendig, global betrachtet wirkungslos und volkswirtschaftlich schädigend.

Weiterlesen


Wie Sie sehen, gibt es sowohl in Berlin als auch hier in unserer Region für mich, Ihren AfD-Bundestagsabgeordneten, mehr als genug zu tun! Bitte unterstützen Sie mich auch weiterhin mit Ihren Fragen und Hinweisen bei meiner politischen Arbeit!

Gemeinsam werden wir die Merkel-Regierung zu Fall bringen!


RA Marc A. Bernhard, MBA
Mitglied des Bundestages und Stadtrat in Karlsruhe
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Telefon: +49 30 227-72135
Fax: +49 30 227-70135
marc.bernhard@bundestag.de

www.MarcBernhard.de 
https://www.facebook.com/MarcBernhardAfD

 

marc.bernhard@bundestag.de
http://www.twitter.com/marcbernhardafd
www.facebook.com/marcbernhardafd
Marc Bernhard
Copyright © *|CURRENT_YEAR|* *|LIST:COMPANY|*,

Alle Rechte vorbehalten.
*|IFNOT:ARCHIVE_PAGE|* *|LIST:DESCRIPTION|*

Unsere Adresse:
*|HTML:LIST_ADDRESS_HTML|* *|END:IF|*

Sie möchten Änderungen vornehmen?
Hier können Sie Ihre Einstellungen ändern oder sich aus der Liste austragen.

*|IF:REWARDS|* *|HTML:REWARDS|* *|END:IF|*